- 30 JAHRE NACH DEM MAUERFALL -

UMBRÜCHE
30 Jahre nach dem Mauerfall

„Das ist ja alles nicht erzählt!“

UmBrüche ist eine Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem Filmverband Brandenburg,
in der das Kino Astoria vom 9.November 2019 bis zum 3.Oktober 2020.

Filme über kulturelle, politische und wirtschaftliche Umbrüche in der "Wendezeit"
und aus den letzten Jahrzehnten zeigen möchte.

Es gibt eine Vielzahl hervorragender Filme, die zum Gespräch einladen, die über unsere Vergangenheit erzählen und auf der großen Leinwand nocheinmal oder wieder gemeinsam erlebt werden wollen.
Wir möchten ihnen einige dieser außergewöhnlichen Kulturschätze aus der DDR zeigen, die sich besonders mit der Lebensrealität von Jugendlichen beschäftigen,dazu zählen u.a.:

"Vorspiel" 1987 Regie: Peter Kahane

"Mit Leib und Seele" 1988 Regie: Bernd Stephan

"Verbotene Liebe" 1990 Regie: Helmut Dziuba

"Abschiedsdisco" 1990 Regie Rolf Losansky

aber auch Nachwendeproduktionen:
Tanz auf der Kippe, Neues aus Wittstock, Gundermann, Adam und Eveline, Der Funktionär , Im Niemandsland ....
30 Jahre nach dem Mauerfall laden wir Sie auf eine filmische Reise in die Vergangenheit ein, verbunden mit vielen Erinnerungen und Gefühlen, vielleicht mit einem differenzierten Blick.
Und zu einer Auseinandersetzung mit unserer Gegenwart und vielleicht auch mit unserer Zukunft!
In den nächste Wochen und Monaten möchten wir bei filmkulturellen Veranstaltungen mit Filmschaffenden und Besuchern ins Gespräch kommen.
Wir freuen uns auf ihr Interesse und auf ihren Besuch.
Besonders auch auf das Interesse jüngerer Menschen! –Kinobesucher bis 30 Jahre können für 5,00 € diese Filmveranstaltungen besuchen.
Gern bieten wir auch Gruppen und Schulvorstellungen an...03394/433813