Historie

AWO Aktionstag - „Barrieren im Kopf überwinden“

Genre: Dokumentarfilm
FSK: ab ? Jahren
Spiellänge: ? Min.

Wann? = 11. Mai um 13.30 Uhr
Wo? = im Kino Astoria Wittstock
Was? = „Wenn die Realität auf einmal anders ist“ Film des Medienprojekts Wuppertal
Inhalt: „Etwa jeder Hundertste in Deutschland lebt mit der Diagnose „Schizophrenie“. Obwohl die Diagnose so häufig ist, führt sie im Umfeld der Betroffenen oft zu Stigmatisierungen, Vorurteilen oder sogar Angst.“

Der Film soll einen Einblick in das Leben von Menschen mit Schizophrenie (Psychosen) geben. Er soll dabei helfen Vorurteile, Ängste und Barrieren im Kopf abzubauen.
Wir möchten anschließend mit Ihnen bei Kaffee & Kuchen in der psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle ins Gespräch kommen.
Kontakt- und Beratungsstelle Wittstock der AWO-OPR, Am Markt 8

Montag, den 11.05.2016 um 13:30 Uhr



"Marga Bach"

"Du bist mein Korkenzieher"

Du bist mein Korkenzieher „Tja manch een musste dir eben mal für ne Weile schön saufen oder du besorgst dir einen Sonntagsfrühammorgenbrötchenholengeher“ – so MARGA´s Motto. Blitzdiäten, die dann folgen würden, lassen sie och nich zum Knochenwindspiel werden und Witze über Männer wollte sie eigentlich och nicht mehr machen. Als Valentinsgeschenk erhält unsere „Venus von Kilo“ etwas, was sie in 4 Sekunden von „0“ auf „100“ bringt. Na, ham´se ne Idee? Jehn´se einfach mit olle MARGA uff Liebessuche – det wird herzhaft. Versprochen!

am Sonntag, den 10.04.2016 um 15:00 Uhr

Eintritt: 17,- € - Der Kartenvorverkauf läuft

1. Wittstocker Kurzfilmtag 2015

Am 21. Dezember – dem kürzesten Tag des Jahres findet seit 2012 europaweit der Kurzfilmtag statt. Das Wittstocker Kino beteiligt sich erstmalig mit einem eignen Programm aus selbstproduzierten Kurzfilmbeiträgen von Schülern und Jugendlichen aus der Region.

Aufruf !!!
Hallo Filmfreunde, wenn Ihr Lust habt Euren eigenen kurzen Filme auf der Leinwand zu sehen, die Ihr z.B. in der Schule, im Verein oder privat gedreht habt, dann bringt bitte ab sofort Eure Kurzfilme bis Dienstag den 15.12.15 ins Kino.
Eine Jury wählt das Programm aus und prämiert 3 Filme.

Folgende 8 Kurzfilme sind im Programm:
Trickfilme – „Schlendermann“ – Gymnasium Wittstock
„Wasserwelten“ – Diesterweg- Grundschule
„Eiskalt“ – Grundschule Heiligengrabe
Kurzspielfilme – „ Liebe und andere Drogen“ – Gymnasium Wittstock
„Ringelei“ – Waldring Grundschule
„Olle Kamellen“ – Gymnasium Wittstock
„Das böse Herz“ – CVJM Wittstock
„Die Wittstocker Rose“ – Gymnasium Wittstock

3 Filme werden prämiert.
Alle Filmemacher haben freien Eintritt, Besucher zahlen 1,- €.
Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Montag den 21.12.2015 um 16:00 Uhr



"Schwarze Grütze"

"Das Besteste"

Zum 20-Jährigen Bühnenjubiläum lässt es die „Schwarze Grütze“ so richtig krachen,
es braucht schon eine gute Ausrede, sich das entgehen zu lassen.

am Freitag, den 12.02.2016 um 20:00 Uhr

Eintritt: 17,- € - Der Kartenvorverkauf läuft


"Andrea Meissner" und "Helmut Fensch"

"Mann & Frau Intim Nichts als die nackte Wahrheit"

Andrea Meissner und Helmut Fensch
Sagen wir es mal mit vorsichtigen Worten: Die Beziehungen der Geschlechter mutieren im digitalen Rausch zunehmend vom hautnahen Nahverkehr zum körperlosen Fernverkehr
Männlein und Weiblein irren durch die Singlemärkte, ertrinken in einer Flut von Schriften und Talkrunden zum Thema Nr.1 und sind so klug wie nie zuvor.

am Freitag, den 27.11.2015 um 20:00 Uhr

Eintritt: 17,- €

"Männer muss man loben - Frauen auch"

präsentiert von "Marga Bach"


Endlich! – werden die Männer denken, endlich hat DIE Bach es verstanden. Aber meine Herren, diese Erkenntnis ist uralt, sie muss nur aufgefrischt werden. Nicht nur Reuter, Kästner, Kreisler wussten das, nein, die moderne Zeit bringt vielerlei Lobenswertes ans (Internet-)Licht – z.B. wenn sie sagt „Ich hab dein Ding ins Netz gestellt“ und dabei „macht der Mensch (Mann) so gern Geräusche“. Doch auch SIE will gelobt werden und stellt sich ihrem „Spaghettikavalier“, ER dagegen stellt verzweifelt fest „Ich hab mich 1000 mal gewogen“ und SIE dagegen fragt bezüglich ihrer altersgerechten Erscheinungsveränderungen in der Hoffnung auf Lob doch lieber nach märchenhafter Vorgabe das „Spieglein …“! Am Abend mit DER Bach wollen wir uns Gutes geschehen lassen und uns gegenseitig LOBEN.
Nun schauen wir mal wer wen besser lobt.
Die von MARGA Bach ausgewählten Lobeshymnen werden am Piano begleitet von männlicher Lobdudelei.


am Sonntag, den 26.04.2015 um 15:00 Uhr

am Sonntag, den 26.04.2015 um 18:30 Uhr

"Mit Musik und guter Laune"

"Primavera" - Musik Show aus Berlin


Unter dem Motto „Mit Musik und guter Laune“ lädt die Berliner Primavera-Show zu einer heiteren Revue ein.

Ein musikalisches Vergnügen mit bekannten und beliebten Melodien aus Operette, Schlager, Kino- & Stimmungshits serviert mit viel Schwung und lustigen Sketcheinlagen! Freuen Sie sich auf bunte Kostüme, humorvolle Moderationen und viele Überraschungen.

Die gut aufgelegten Künstler sind das erstemal zu Gast in Wittstock. Mit im Gepäck haben sie Lieder von Strauss, Millöcker, Zeller, Reutter und vielen anderen bekannten Komponisten.


am Sonntag, den 01.02.2015 um 15:00 Uhr

"Süßer die Glocken nie hingen"

präsentiert von "Marga Bach"


Und sie geht schon wieder los - die vorfreudige Zeit.
Die Bach legt Glanznummern aus ihren Soloprogrammen für Sie unter den Gabentisch und beleuchtet Weihnachtliches vor und hinter dem Tannenbaum.
"Keen Weihnachtslied is bei mir janz normal .....",
das belegt sie skandalös bis deliziös, mit feinem Witz, deftigem Humor,
großer Klappe und viel Stimme.
Vorsicht: Kecke Zwischenrufe(r) werden von ihr garantiert nicht überhört,
sondern spontan ins laufende Programm eingebaut.
Am Piano läutet ein Berliner Bären-Engel ohne Flügel.


am Sonntag, den 30.11.2014 um 15:00 Uhr

am Sonntag, den 30.11.2014 um 18:30 Uhr

4. Wittstocker Filmwoche - Damals war’s …

Dienstag, 18. November

08:30 Uhr „Film zum 25.Jahrestag der Maueröffnung“ (BRD/Schweiz 1990) Moderation: Filmernst

09:00 Uhr „Film zum 25.Jahrestag der Maueröffnung“ (BRD/Schweiz 1990) Moderation: Filmernst

11:00 Uhr „Systemfehler“ (BRD 2013)

11:15 Uhr „Westwind“ (BRD 2011) Moderation: Filmernst

18:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung
„Vorhang auf – Film ab. Kino und Kindheit im 20. Jahrhundert“
von der Ethnologin und Soziologin Jeanette Toussaint und dem Filmmuseum Potsdam

18:30 Uhr Eröffnung Durch Bürgermeister Jörg Gehrmann und Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer
anschl. Berlin – Ecke Schönhauser (DEFA 1956) Gast: Schauspieler Ernst-Georg Schwill Moderation: Bernd Platter vom Filmverband Brandenburg

Mittwoch, 19. November

10:00 Uhr Spatzenkino - „Dornröschen“

14:00 Uhr Film Café - „Karbid und Sauerampfer“ (DEFA 1963)

19:00 Uhr „Leichensache Zernik“ (DEFA 1971) Gast: Regisseur Helmut Nitzschke Moderation: Bernd Platter vom Filmverband Brandenburg

Donnerstag, 20. November

08:30 Uhr „Moritz in der Litfaßsäule“ (DEFA 1982) Moderation: Filmernst

09:00 Uhr „Moritz in der Litfaßsäule“ (DEFA 1982) Moderation: Filmernst

11:00 Uhr „Jana und Jan“ (DEFA 1991) Moderation: Filmernst

19:00 Uhr „Herzsprung“ (DEFA/ZDF 1992) Gast: Regisseurin Helke Misselwitz
Moderation: Bernd Platter vom Filmverband Brandenburg

Freitag, 21. November

17:00 Uhr Premiere der Beiträge aus den Workshops des Gymnasiums
„Nachrichten aus der Medienwoche“
„Olle Kamellen“
"Alles hat ein Ende"
"Falsche Freunde"

19:00 Uhr „Mädchen in Wittstock“ (DEFA 1974/75)
„Wittstock-Wittstock” (D/F 1990-1992)
Gast: Regisseur Volker Koepp Moderation: Renate Epperlein vom Filmverband Brandenburg

Sonntag, 23. November

15:00 Uhr „Das singende klingende Bäumchen“ (DEFA 1957)

17:00 Uhr „Beschreibung eines Sommers“ (DEFA 1962) Gast: Schauspielerin Christel Bodenstein Moderation: Bernd Platter vom Filmverband Brandenburg

19:00 Uhr Auszeichnung „Blühende Fassaden“ der Stadt Wittstock/Dosse

"Kann denn Schwachsinn SÜNDE sein?"

präsentiert von "Andrea Meissner"


In ihrer neuen Musik- Comedy - Show mit dem verheißungsvollen Titel:
“Kann denn Schwachsinn SÜNDE sein”
erleben wir die Potsdamer Kabarettistin und Komikerin Andrea Meissner in Höchstform.
Als Wahrsagerin und Mutter der Nation schaut sie diesmal in die Zukunft und lässt sich von Niemandem in die Karten gucken
Geschichten und Lieder aus dem prallen Leben .
Es geht um Sinnliches und Übersinnliches …
um Wahrheit und Schwachsinn , der uns alltäglich umgibt.
Dieser Abend ist eine Hochgeschwindigkeitstortour durch Andrea Meissners Mikrokosmos.

am Freitag, den 10.10.2014 um 20:00 Uhr



"Frech wie Rotz"

Ein Helga Hahnemann Programm

präsentiertierte Marga Bach

Na das passt ja wieder, werden die denken, die DIE Bach bereits kennen. Andere werden möglicherweise genau die Assotiation haben, auf die es auch ankommt, nämlich: Das ist doch eine Zeile aus einem bekannten Hahnemann-Lied. Jenau det isset! Anlässlich des 20. Todestages kommt MARGA Bach mit einem Helga-Hahnemann-Programm. Doch keineswegs melancholisch oder sogar traurig. Keineswegs! Sondern Frech wie Rotz. Zu ihrer Unterstützung hat ´sene komische Type an ihrer Seite – Norbert Schultz, Berliner Mime seit vielen Jahren.

am Sonntag, den 09.02.2014 um 15:00 Uhr.

am Sonntag, den 09.02.2014 um 18:30 Uhr.






Jubiläumsveranstaltung - 90 Jahre Kino Astoria

Wir begrüßten Sie mit einem Sektempfang in unserem neu renovierten Kinosaal.

Wir zeigten Ihnen den Stummfilmklassiker von 1925 „Goldrausch“ mit Charlie Chaplin und Musik-Live am Flügel.

Am Samstag, den 30.11.2013 um 17.30 Uhr.

Der Eintritt war frei.


Preisverleihung Medienboard Berlin/Brandenburg 2013

Mit dem Kinoprogrammpreis werden Engagement und Programmgestaltung der Kinomacher der Hauptstadtregion prämiert: um einerseits die einzigartige und lebendige Kinovielfalt in Berlin zu erhalten und andererseits die Filmtheater in Brandenburg bei ihrer engagierten Arbeit zu unterstützen.

Das Kino Astoria wurde mit 8000 € prämiert.



“Andrea Meissner” Jetzt schlägts 30

Best of Kabarett - Jetzt schlägts 30 ... oder am Tag als Frau Meissner kam.
Wenn Andrea Meissner sich schlagfertig witzig und wandlungsfähig im Jahre 2013 an die "Freundinnen und Freunde des guten Geschmacks“ richtet, kann man sich getrost auf eine Menge Überraschungen einstellen.


Jetzt schlägts 30 war ein wundervoller und wundersamer Geburtagsblumenstraussabend mit Potsdams Kabarettistin und Komikerin Andrea Meissner. Eine rasante „Tour de Lach“ durch die Abwasserkanäle der Männer-Bewegung und des Frauenstillstands. Witzig, elegant, phantasie-, kraftund gefühlvoll eine Hochgeschwindigkeitstortour durch Andrea Meissners Mikrokosmos.


War am 04.10.2013 um 20:00 Uhr im Kino Astoria zu erleben.


Preisverleihung Medienboard Berlin/Brandenburg 2012

Mit dem Kinoprogrammpreis werden Engagement und Programmgestaltung der Kinomacher der Hauptstadtregion prämiert: um einerseits die einzigartige und lebendige Kinovielfalt in Berlin zu erhalten und andererseits die Filmtheater in Brandenburg bei ihrer engagierten Arbeit zu unterstützen.

Das Kino Astoria wurde wieder mit 2500 € prämiert.


Lord of the Dance 3D-Event

Der Rote Teppich Wurde Wieder Ausgerollt! Das Kino Astoria Wittstock ludt Sie zu einem einmaligen 3D-Kinoevent am Sonntag, den 15.01.2012 ein.

Seit "Lord of the Dance" zum ersten Mal aufgeführt wurde, hat die Show weltweit 75 Millionen Menschen begeistert. Nun sind der Schöpfer Michael Flatley und sein Tanzensemble zum ersten Mal auf der großen Leinwand zu sehen.

Mit weiterentwickelter Bühnentechnik und neuem Lichtdesign wird die irische Folklore-Handlung über Gut gegen Böse neu inszeniert und in 3D eingefangen.

Veranstaltungsbeginn war um 17.00 Uhr, wir begrüßten Sie mit einem Sektempfang und einer musikalischen Darbietung am Flügel, im Foyer des Kinos.

Vorstellungsbeginn war um 17.30 Uhr im Saal 1 beginnend mit einer kurzen Showeinlage und anschließendem „Lord of the Dance 3D“ Film.





Festivalwoche des schwedischen Films

Das Kino Astoria, die Stadt Wittstock und der Filmverband Brandenburg organisierten eine schwedische Filmwoche, welche vom 18.10.11 – 23.10.11 stattfand.

Das Programm sah folgendermaßen aus:

Am Dienstag, 18.10.11 und Donnerstag, 20.10.11 liefen 4 Filme im Rahmen von Schulvorstellungen für die Klassenstufen 1-13... Tsatsiki-Tintenfisch und erste Küsse, Unser Planet, Evil.

Am Dienstag, den 18.10. um 19.30 Uhr und am Mittwoch, den 19.10. lief im Rahmen des Filmcafés um 14.00 Uhr der schwedische Film „Wie im Himmel“.

Am Donnerstag, den 20.10.11 um 19.30 Uhr zeigten wir einen Spielfilm mit historischem Hintergrund „Gustav Adolfs Page“ mit Liselotte Pulver und Curd Jürgens aus dem Jahre 1960, welcher von Dr. Dost anmoderiert wird und zum Filmgespräch einladet.

Am Freitag, den 21.10.11 lief das Filmmusical „Mamma Mia“ um 19.30 Uhr mit anschließender Abba-Party im Foyer.

Am Sonntag, den 23.10.11 lief für die ganze Familie Astrid Lindgrens 1.er „Pippi Langstrumpf Film“ um 15.00 Uhr. Kinder, die sich als Pippi, Pirat oder Äffchen verkleideten, hatten freien Eintritt. Auf die großen und kleinen Kinobesucher wartete eine Überraschung.

Ab 16.30 findet die Abschlussveranstaltung mit Musik-und Sektempfang, sowie der Ansprache des Bürgermeisters und der Besuch des schwedischen Autors Henrik Berggren (Autobiographie Olof Palme) als Höhepunkt, statt. Der Film „Der letzte Mord“ über Olof Palme begann um 17.00 Uhr.





Preisverleihung Medienboard Berlin/Brandenburg 2011

Mit dem Kinoprogrammpreis werden Engagement und Programmgestaltung der Kinomacher der Hauptstadtregion prämiert: um einerseits die einzigartige und lebendige Kinovielfalt in Berlin zu erhalten und andererseits die Filmtheater in Brandenburg bei ihrer engagierten Arbeit zu unterstützen.

Das Kino Astoria wurde mit 2500 € prämiert.





Zeitungsartikel : vom 04.03.1993






Zeitungsartikel : Neueröffnung Kino Astoria 1994





Zeitungsartikel : Kinostart am Freitag

In der Weihnachts- und Winterzeit möchten wir unsere kleinen und großen Kinobesucher mit Märchenklassiker in digitaler Ton-und Bildqualität auf der großen Leinwand verzaubern.

Märchenkino ist bei uns Familienkino, Eltern und Großeltern die mit ihren Kleinen ins Kino kommen bezahlen den Kindereintrittspreis !!!

Kinder die im passenden Märchenkostüm ins Kino kommen haben freien Eintritt !

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.



DEFA Märchenfilm - König Drosselbart

Genre: Fantasyfilm
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 73 Min.

Eintritt: Märchenkino ist bei uns Familienkino, Eltern und Großeltern die mit ihren Kleinen ins Kino kommen bezahlen den Kindereintrittspreis !!!
Kinder die im passenden Märchenkostüm ins Kino kommen haben freien Eintritt!


Demnächst in Deinem Kino Astoria.



DEFA Märchenfilm - Das singende, klingende Bäumchen

Genre: Fantasyfilm
FSK: ab 6 Jahren
Spiellänge: 74 Min.

Eintritt: Märchenkino ist bei uns Familienkino, Eltern und Großeltern die mit ihren Kleinen ins Kino kommen bezahlen den Kindereintrittspreis !!!
Kinder die im passenden Märchenkostüm ins Kino kommen haben freien Eintritt!



Demnächst in Deinem Kino Astoria.



DEFA Märchenfilm - Froschkönig

Genre: Fantasyfilm
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 67 Min.

Eintritt: Märchenkino ist bei uns Familienkino, Eltern und Großeltern die mit ihren Kleinen ins Kino kommen bezahlen den Kindereintrittspreis !!!
Kinder die im passenden Märchenkostüm ins Kino kommen haben freien Eintritt!



Demnächst in Deinem Kino Astoria.