Kino für Kenner

Kino für Kenner umfasst Filme, die wir bisher nicht im regulären Programm zeigen konnten, die wir unseren Besuchern aber nicht vorenthalten möchten. Um diesen Kinobesuch noch angenehmer zu gestalten,
halten wir für jeden unserer Besucher ein Glas Sekt oder Saft bereit.

Den “besonderen Film” zeigen wir am jeweiligen Sonntagnachmittag sowie am Dienstagabend.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.



In Zeiten des abnehmenden Lichts


Genre: Drama, Komödie
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 101 Min.

Inhalt: In Zeiten des abnehmenden Lichts beleuchtet drei Generationen in der ehemaligen DDR. Bei der Geburtstagsfeier eines Helden der Arbeiterklasse zeigen sich die Probleme des Landes.
Handlung von In Zeiten des abnehmenden Lichts:
Im Frühherbst 1989 feiert Wilhelm Powileit (Bruno Ganz) seinen 90. Geburtstag. Er ist als Held der Arbeiterklasse in der DDR ausgezeichnet worden, also sind neben seiner Familie auch Funktionäre auf seiner Geburtstagsfeier. Noch weiß niemand, dass Sascha, der Enkel von Wilhelm, das Land verlassen hat und in den Westen geflüchtet ist. Nur Kurt (Sylvester Groth), Sohn von Wilhelm und Vater von Sascha, ahnt, dass sich in der kommenden Zeit etwas verändern wird und dass mit dem Aufruhr im Land auch die Familie Powileit sich mit sich selbst auseinandersetzen werden muss.


Sonntag den 27.08.2017 um 18:00 Uhr
&
Dienstag den 29.08.2017 um 19:30 Uhr



Monsieur Pierre geht online


Genre: Komödie, Drama
FSK: ab 6 Jahren
Spiellänge: 99 Min.

Inhalt: Monsieur Pierre geht online und entdeckt in dieser französischen Komödie daraufhin, welche Tücken das Internet zu bieten hat, wenn man sich auf Dating-Seiten als jemand anderes ausgibt.
Handlung von Monsieur Pierre geht online:
Monsieur Pierre (Pierre Richard) ist ein Mann fortgeschrittenen Alters. Seit Jahren ist der Rentner nicht mehr ausgegangen und hat sich zurückgezogen. Als seine Tochter das nicht mehr mit ansehen kann, engagiert sie den jungen Alex (Yaniss Lespert), einen Informatiker, der ihren Vater in die Online-Welt einführen soll, damit dieser von der Moderne nicht vollkommen abgehängt wird.


Sonntag den 03.09.2017 um 18:00 Uhr
&
Dienstag den 05.09.2017 um 19:30 Uhr



Lucky Loser - Ein Sommer in der Bredouille

Genre: Komödie
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 94 Min.

Inhalt: Mike ist bemüht, alles richtig zu machen, besonders bei seiner Tochter Hannah. Lucky Loser erzählt von einem Verlierer, in dem mehr steckt als erwartet.

Mike (Peter Trabner) ist nicht glücklich darüber, dass es mit seiner Frau Claudia (Annette Frier) nicht mehr klappt. Auch seine Tochter Hannah (Emma Bading) vermisst er. Als diese bei ihm einzieht, verändert sich einiges, denn Mike fühlt sich wieder richtig wohl. Allerdings ist der Freund von Hannah ein farbiger Deutscher. Mike steht vor einer großen Herausforderung: Wie geht er als Vater mit Hannah und deren Beziehung um? Zudem lebt er gerade auf dem Campingplatz und kratzt immer noch an der Tür seiner Ex-Frau.


Sonntag den 24.09.2017 um 17:30 Uhr
&
Dienstag den 26.09.2017 um 19:00 Uhr



Der wunderbare Garten der Bella Brown

Genre: Drama, Komödie, Fantasyfilm
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 92 Min.

Inhalt: Im modernen Märchen Der wunderbare Garten der Bella Brown führt das Schicksal eine Kinderbuchautorin und einen mürrischen Witwer in einer ungewöhnlichen Freundschaft zusammen.

Die Londonerin Bella Brown (Jessica Brown Findlay) träumt davon, einst ein erfolgreiches Kinderbuch zu schreiben und zu illustrieren. Doch weil die schüchterne Bibliothekarin sehr zurückgezogen lebt, steht sie sich für die Erfüllung dieses Wunsches die meiste Zeit selbst im Weg. Ihre Angst vor der Natur, vor Tieren, vor ihrem furchtbaren Boss und vor Unordnung im Allgemeinen machen das Leben der Frau, die als Kind im Hyde Park ausgesetzt wurde, auch nicht eben einfacher.


Sonntag den 01.10.2017 um 17:30 Uhr
&
Dienstag den 03.10.2017 um 19:00 Uhr



Der Wein und der Wind

Genre: Drama
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 114 Min.

Inhalt: Jean (Pio Marmaï) hat sich einst von seiner Familie gelöst, um frei zu sein, das zu tun, was er schon immer tun wollte: allein eine Weltreise zu unternehmen. Es vergehen zehn Jahre bis er in seine Heimat in der französischen Bourgogne zurückkehrt, denn dort liegt sein Vater im Sterben und will ihn ein letztes Mal sehen.


Sonntag den 08.10.2017 um 17:30 Uhr
&
Dienstag den 10.10.2017 um 19:00 Uhr



Hampstead Park – Aussicht auf Liebe


Genre: Drama
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 102 Min.

Inhalt: In Joel Hopkins' Drama Hampstead findet eine trauernde Witwe unerwartet zum Leben zurück, indem sie sich in einen Mann verliebt, der seit langer Zeit wild in einem Park im Norden Londons lebt.

Die amerikanische Witwe Emily Walters (Diane Keaton) lebt zurückgezogen am Rande des Hampstead Heath, einem großen Park des gleichnamigen Londoner Stadtviertels. Jäh wird sie aus ihrer Trauer gerissen, als sie zufällig Donald (Brendan Gleeson) kennen und lieben lernt, der seit 17 Jahren wild in dem weitläufigen Stadtpark lebt. Gemeinsam kämpfen sie dafür, dass Donald auch weiterhin in dem Park leben darf, denn hartnäckige Bauprojektentwickler versuchen mit allen Mitteln, ihn aus dem Hampstead Heath zu vertreiben.


Sonntag den 15.10.2017 um 17:30 Uhr
&
Dienstag den 17.10.2017 um 19:00 Uhr



Die Geschichte der Liebe

Genre: Drama, Fantasyfilm
FSK: ab 6 Jahren
Spiellänge: 135 Min.

Inhalt: Die Geschichte der Liebe ist ein Buchmanuskript, welches das Schicksal eines getrennten Paares in der NS-Zeit mit einigen einsamen Menschen der Gegenwart verbindet.

Die Geschichte der Liebe - so nennt Leopold Gursky (Mark Rendall) das Manuskript, das er verfasst, nachdem er sich in seine Nachbarin Alma Mereminski (Gemma Arterton) verliebt. Ein paar Jahre des Glücks sind dem jungen Paar beschieden, doch weil beide Juden sind und Nazideutschland seinen Einfluss bis nach Polen ausdehnt, werden sie getrennt, als Alma in die USA flüchtet, während Leo in den polnischen Untergrund geht.


Sonntag den 22.10.2017 um 17:30 Uhr
&
Dienstag den 24.10.2017 um 19:00 Uhr



Meine Cousine Rachel


Genre: Drama
FSK: ab 6 Jahren
Spiellänge: 106 Min.

Inhalt: In der Romanverfilmung Meine Cousine Rachel wird Sam Claflin in den Bann seiner Cousine Rachel Weisz gezogen und verliebt sich in sie, obwohl er vermutet, dass sie seinen Vormund ermordet hat.

Philip Ashley (Sam Claflin) ist am Boden zerstört, als er erfährt, dass sein Cousin und Vormund Ambrose Ashley in Italien ums Leben gekommen ist. Der Mann, der stets eine Vaterfigur für ihn war, hatte seiner Gesundheit wegen die Reise in das wärmere Land auf sich genommen und Philip kurz darauf über seine Hochzeit mit einer gewissen Rachel (Rachel Weisz) informiert. Einige Zeilen in Ambroses Briefen lassen Philip nun nachträglich vermuten, dass seine angeheiratete Cousine, von der er bisher nur schriftlich gehört hat, etwas mit dem Tod seines Vormundes zu tun hatte.


Sonntag den 29.10.2017 um 17:30 Uhr



Ben Becker - Ich, Judas


Genre: Drama
FSK: ab 6 Jahren
Spiellänge: 92 Min.

Inhalt: Schauspieler Ben Becker, Dramaturg John von Düffel und Domorganist Andreas Sieling bringen erstmals im Berliner Dom gemeinsam ein Stück auf die Bühne: Ich, Judas - "einer unter euch wird mich verraten".
Sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert. Ben Becker übernimmt seine Rolle. Er begibt sich in den Bannstrahl eines zweitausend Jahre alten Fluchs und verteidigt Judas mit einem Text von Walter Jens, nach dem nichts mehr ist, wie es schien...


Dienstag den 31.10.2017 um 19:00 Uhr



Immer noch eine unbequeme Wahrheit - Unsere Zeit läuft


Genre: Dokumentarfilm
FSK: ab 0 Jahren
Spiellänge: 98 Min.

Inhalt: In seinem Dokumentarfilm-Sequel Immer noch eine unbequeme Wahrheit - Unsere Zeit läuft stellt sich Al Gore nach Eine unbequeme Wahrheit erneut den schwierigen Fragen zum Thema Klimawandel und Umweltschutz.

10 Jahre sind vergangen, seit der ehemalige Präsidentschaftskandidat Al Gore mit seinem Film Eine unbequeme Wahrheit eine Dokumentation in die Kinos brachte, die eine große Masse an Menschen zum Thema Klimaerwärmung und globale Erwärmung erreichte. Für seine nicht weniger unbequeme Fortsetzung bereiste der Umweltschützer erneut die USA und die Welt, um festzuhalten und zu zeigen, was sich seitdem in Sachen Energierevolution getan hatte und was sich noch ändern muss.


noch ohne Termin